Textile Interventionen im öffentlichen Raum

Ort: München

Entwurf: 2017

Arbeitsumfang: Temporäre textile Installationen im öffentlichen Raum

Verschiedene Plätze oder auch Institutionen der Stadt München werden mit unterschiedlichen textilen Installationen bespielt. Sie definieren einen Ort im öffentlichen Raum und machen ihn sichtbar. Textile Konstruktionen aktivieren vorrübergehend leeren „toten“ Raum und bilden einen architektonischen Rahmen für Veranstaltungen, bieten Schutz vor der Witterung und erzeugen Aufmerksamkeit.