Verdunklungsvorhang

NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang
NS-Dokumentationszentrum München, Verdunklungsvorhang

Auftraggeber: NS-Dokumentationszentrum München

Ort: München

Arbeitsbereich: Verdunklung und Gestaltung

Planung/Realisierung: 2022

Architekten: Georg Scheel Wetzel Architekten

Für einen fast sieben Meter hohen Ausstellungsraum im NS-Dokumentationszentrum München wurde ein Verdunklungsvorhang benötigt, um während Ausstellungen temporär die lichtempfindlichen Ausstellungsstücke vor UV-Licht zu schützen und Projektionen zu ermöglichen. Dieser Vorhang ist farblich auf den Boden, die Wände und die Decke abgestimmt.
Ein davor hängender, transparenter Vorhang nimmt die Farben seiner Umgebung auf und bildet diese innerhalb eines Farbverlaufs ab. Das vertikale Raster des großen Fensters setzt sich in der Gestaltung des Vorhangs fort, indem jeweils eine Farbe zwei der schmalen Fenster überspannt, bevor ein Farbwechsel erfolgt.
Die beiden Vorhänge lassen sich unabhängig voneinander verfahren und so entstehen ganz verschiedene Licht- und Raumsituationen.

Fotografie: Sylvie Krüger